imageBugfix.png
Fachbereich
GDV

Wahl des Leitungsgremiums der FG VR&AR 2020 - Die Kandidaten

Prof. Dr. Wolfgang Broll

Prof. Dr. Wolfgang Broll leitet seit 2009 das Fachgebiet Virtuelle Welten und Digitale Spiele an der TU Ilmenau. Er studierte Informatik an der TU Darmstadt (Diplom 1993). Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Angewandte Informationstechnik (FIT) der damaligen GMD in Sankt Augustin bei Bonn, wo er dessen VR-Aktivitäten begründete. 1996 promovierte er an der Universität Tübingen zum Dr. rer. nat. Nach dem Zusammenschluss von GMD und Fraunhofer leitete er bis 2012 die Abteilung Collaborative Virtual and Augmented Environments (CVAE), später Mixed and Augmented Reality Solutions (MARS) am Fraunhofer FIT. Darüber hinaus war er von 2000 bis 2009 als Lehrbeauftragter der RWTH Aachen tätig. Er ist Mitglied des Steering Committee des IEEE Symposium on Mixed and Augmented Reality (ISMAR) und war dort als Program Chair 2016 und 2017 für das wissenschaftliche Programm verantwortlich. Seine Forschungsinteressen liegen insbesondere in den Bereichen Augmented Reality und Mediated Reality (speziell Diminished Reality). Neben seinen akademischen Aktivitäten war er Gründer und Geschäftsführer der fayteq GmbH, später dann Mitglied des Vorstands der fayteq AG bis diese 2017 an facebook Inc. verkauft wurde. Ferner ist er Gründungsmitglied der GI VR/AR-Fachgruppe und gehört deren Leitungskreis seitdem als gewähltes Mitglied an. Er ist darüber hinaus Mitherausgeber und Koautor des aus der Fachgruppe heraus entstandenen Lehrbuchs Virtual und Augmented Reality.


Prof. Dr. Ralf Dörner

Prof. Dr. Ralf Dörner vertritt die Gebiete Graphische Datenverarbeitung und Virtuelle Realität im Fachbereich Design Informatik Medien an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung in Darmstadt und stellvertretender Leiter des Fraunhofer AGC in Frankfurt am Main, dort für die „Mixed Reality“ Gruppe zuständig. Dr. Dörner hat an der TU Darmstadt Informatik studiert, an der Uni Frankfurt am Main promoviert und war mit einem Post-Doc Stipendium des DAAD in den USA tätig. Seine Forschungsinteressen sind Autorensysteme für interaktive 3D Anwendungen und der Einsatz von Mixed Reality in der interaktiven Informationsvisualisierung sowie im e-Learning. Er ist Autor von über 100 einschlägigen Veröffentlichungen im Bereich VR/AR und dient als Mitglied in Programmkomitees u.a. für die IEEE VR, ACM VRST und IEEE VRAI. Für die GI-Fachgruppe VR/AR hat er federführend ein Buchprojekt organisiert, das in einem deutschsprachigen Lehrbuch zu VR/AR resultierte, welches 2019 schon in einer Zweitauflage erscheint. Außerdem engagierte sich Ralf Dörner als Organisator einiger Workshops der GI-Fachgruppe VR/AR.

 


Prof. Dr. Bernd Fröhlich

Prof. Bernd Froehlich ist Professor für Systeme der Virtuellen Realität am Fachbereich Medieninformatik der Bauhaus-Universität Weimar. Er leitet die Arbeitsgruppe Virtual Reality and Visualization Research, die sich auf Grundlagen- und angewandte Forschung im Bereich Multi-User Virtual Reality und 3D User Interfaces, Visualisierungs- und Rendering-Algorithmen für sehr große Datensätze sowie Informationsvisualisierung konzentriert. Er promovierte in Informatik an der Technischen Universität Braunschweig. Nach seiner Promotion war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Forschungszentrum für Informationstechnologie (GMD) und von 1995-1997 als Research Associate an der Stanford University tätig. Prof. Fröhlich erhielt 2008 den IEEE Virtual Reality Technical Achievement Award, ist seit vielen Jahren Mitglied im Lenkungskreis der Fachgruppe VR/AR der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) und war Mitbegründer des IEEE Symposiums on 3D User Interfaces sowie von 2014-2018 Vorsitzender des Steering Committee der Konferenz IEEE Virtual Reality. Er ist zudem Mitherausgeber der Zeitschrift Frontiers in Virtual Reality. Für ihre Arbeiten erhielt die Arbeitsgruppe Virtual Reality and Visualization Research verschiedene Auszeichnungen (www.uni-weimar.de/medien/vr)

 


Prof. Dr. Andreas Gerndt

Prof. Dr. Andreas Gerndt ist am Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beschäftigt und leitet die Forschungsabteilung „Software für Raumfahrtsysteme und interaktive Visualisierung“. Er hat sein Diplom in Informatik mit Schwerpunkt Graphische Datenverarbeitung an der Technischen Universität Darmstadt absolviert. An der RWTH Aachen promovierte er auf den Themen virtuelle Realität und wissenschaftliche Visualisierung. Danach forschte er als Post-Doktorand an der University of Lafayette, Louisiana, bevor er 2008 an das DLR wechselte um seine Forschungsarbeiten der interaktiven Visualisierung großer wissenschaftlicher Datensätze in immersiven Arbeitsumgebungen (AR/VR) fortzuführen. Seit 2019 ist er zudem Professor an der Universität Bremen.


Prof. Dr. Paul Grimm

Prof. Dr. Paul Grimm ist seit 2011 Professor für Computer Graphik an der Hochschule Fulda. Davor vertrat er seit 2004 an der Fachhochschule Erfurt die Professur für Graphische Datenverarbeitung. Er hat nach seinem Doppelstudium der Informatik und Physik an der TU Darmstadt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung (Fraunhofer IGD) in Darmstadt und am Fraunhofer Anwendungszentrum für Graphische Datenverarbeitung (Fraunhofer AGC) in Frankfurt gearbeitet. Von 1997 bis 1998 war er als Gastwissenschaftler am National Center for Supercomputing Applications (NCSA) in Urbana-Champaign in den USA. Von 2009 bis 2010 war er im Rahmen eines Forschungssemesters bei Daimler Protics GmbH im Geschäftsfeld Virtual Engineering & Consulting. Die Forschungsinteressen von Prof. Dr. Paul Grimm liegen in der Vereinfachung der Erstellung von Virtual und Augmented Reality und er hat diese in unterschiedlichen nationalen und internationalen Projekten verfolgt.


Prof. Dr. Jens Grubert

Prof. Dr. Jens Grubert ist ZD.B Forschungsprofessor für Mensch-Maschine-Interaktion im Internet der Dinge an der Hochschule Coburg. Er verfügt über mehr als 10 Jahre industrielle und akademische Erfahrung in den Bereichen erweiterte und virtuelle Realität (AR/VR) sowie Mensch- Maschine-Interaktion. Er promovierte mit Auszeichnung an der Technischen Universität Graz zum Thema erweiterte Realität für Informationsflächen und arbeitete danach als akademischer Rat an der Universität Passau. Beim Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung Magdeburg arbeitete er vor seiner Promotion im Bereich Mixed Reality für Industrieanwendungen, u.a. für die Bereiche Automotive und Anlagenbau.

Seine akademischen und industriellen Erfahrungen resultierten in über 60 begutachteten Publikationen und Patenten, darunter ein Praxisbuch zum Thema AR Entwicklung für Android und Veröffentlichungen auf den renommierten Konferenzen ACM CHI, IEEE VR und IEEE ISMAR, darunter ein Best Paper Award auf der IEEE ISMAR 2019 und ein Best Paper Honorable Mention Award auf der IEEE 3DUI 2017.

Seine aktuelle Forschung konzentriert sich auf die Interaktion mit situierten Informationen im Internet der Dinge, mobile und körpergetragene Multi-Display-Systeme (z.B. Smartwatches, Datenbrillen), multimodale Mixed Reality, Immersive Analytics, Cross-Media-Interaktion und auf die Unterstützung von Wissensarbeitern mittels Mixed Reality.

Jens Grubert ist Verfechter von internationaler und interdisziplinärer Zusammenarbeit. So setzte er bereits erfolgreich Projekte im Bereich Mixed Reality mit Facebook, Microsoft Research Redmond, der Cambridge University oder der St Andrews University um.

Zudem ist Jens Grubert Organisator von Workshops und Tutorials im Bereich AR und Begutachter und Mitglied in sowie Vorsitzender von Programmkomitees für die führenden Konferenzen und Journale in diesem Bereich (z.B. Ko-Vorsitzender des Programmkomitees der IEEE ISMAR 2018 und 2019, Mitglied des Programmkommitees der ACM CHI seit 2018). Seit 2019 ist er Mitglied des Lenkungskreises der IEEE ISMAR.


Prof. Dr. Stefan Grünvogel

Diplom (1997) und Doktorarbeit (2000) in Mathematik bei Prof. Dr. Coloniusin Mathematik an der Universität Augsburg. Arbeitete dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Schwerpunktprogramm „Ergodentheorie, Analysis und effiziente Simulation dynamischer Systeme“ und nahm auch am DFG-Graduiertenkolleg „Nichtlineare Probleme in Analysis, Geometrie und Physik“ teil.

Zwischen 2000 und 2001 in verschiedenen Bereichen des Systemmanagements bei debis (heute T-Systems) tätig.

Von 2001-2004 Projektleiter am Laboratory for Mixed Realities (LMR) der Kunsthochschule für Medien Köln tätig. Leitete dort die Entwicklung des Echtzeit-Charakteranimationssystems und des Choreographie-Editors für virtuelle Charaktere in der mobilen Multiuser-Mixed-Reality-Umgebung mqube und forschte im Bereich nichtlinearem Storytellung für virtuelle Umgebungen.

In 2004  Profésseur Invité am Conservatoire National des Arts et Metiers (CNAM) in Paris.

Seit 2005 Professor für Computeranimation und Datenverarbeitung an der TH Köln. Studiengangsleiter für BA Medientechnologie an der TH Köln.

Mitglied Gesellschaft für Informatik, Mitgliedsnummer GI-38320
Mitglied ACM
Mitglied Gesellschaft für Medienwissenschaften


Prof. Dr. André Hinkenjann

André Hinkenjann ist Forschungsprofessor für Computergrafik und Interaktive Systeme am Fachbereich Informatik der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.
Er ist außerdem Grundungsdirektor des Instituts für Visual Computing an der H-BRS. Am IVC arbeiten ca. 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Vor seiner Professur hat André Hinkenjann ab 1993 am Fraunhofer IAO in Stuttgart an einer der ersten VR-Installationen in Deutschland gearbeitet. 
Nach seiner Promotion an der TU Dortmund arbeitete er ab 2000 bei der GMD, später Fraunhofer IMK, in Birlinghoven bei Bonn in den Bereichen "paralleles Rendern, Informationsvisualisierung und VR", bevor er 2002 an die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg berufen wurde.
Seine Forschungsfelder sind effiziente Globale Beleuchugsberechnung, Visualiiserung, VR und Interaktive Systeme. 
André Hinkenjann ist reviewer für viele internationale Konferenzen und Journals und ist Mitglied bei der GI, ACM SIGGRAPH und IEEE.
Er ist Gründungsmitglied der Fachgruppe VR/AR der GI.


Prof. Dr. Bernhard Jung

Bernhard Jung ist Professor für Virtuelle Realität und Multimedia an der TU Bergakademie Freiberg. Aktuelle Forschungsgebiete betreffen u. a. die VR-basierte Analyse großer wissenschaftlicher Datensätze, die 3D-Kartierung unzugänglicher Gebiete mittels Robotern sowie 3D-Interfaces in der Mensch-Roboter-Interaktion. Anwendungsnahe Arbeiten betreffen die Entwicklung von AR/VR-Schnittstellen im industriellen Sektor.


Prof. Dr. Uwe Kloos

Uwe Kloos hat seit 2006 eine Professur an der Hochschule Reutlingen, wo er das Lehrgebiet Computer Grafik, Animation und Visualisierung besetzt und ist seit vielen Jahren Mitglied der GI.

Nach seinem Diplom-Studium der Biologie an den Universitäten Saarbrücken und Tübingen (Schwerpunkt Neurobiologie, Visuelles System) wechselte er 1990 zum Lehr- und Forschungsbereich Graphisch-Interaktive Systeme am Wilhelm-Schickard-Institut für Informatik (WSI-GRIS, Uni Tübingen) von Prof. Dr. Wolfgang Straßer und promovierte hier im Bereich Computergrafik mit dem Schwerpunkt Graphisch-Interaktive Simulation an der Schnittstelle Medizin und Informatik. Danach war er 12 Jahre in der Industrie in verschiedenen Unternehmen und Gebieten tätig, u.a. in der Softwareentwicklung, als Trainer, als Leiter internationaler IT-Betriebsteams.

Kurz nach dem Wechsel 2006 an die Hochschule Reutlingen hat er gemeinsam mit einer Kollegin das VRlab aufgebaut, ein Lehr- und Forschungslabor für Studierende zum Thema Virtuelle Realität. Hier werden Studierende an das Thema VR/AR herangeführt und von ihnen neue Verfahren für das Arbeiten mit und in Virtuellen Umgebungen entwickelt. Seit über 10 Jahren ist er mit dem VRlab auch Mitglied des VDC Fellbach und hier regelmäßig aktiv bei unterschiedlichen Veranstaltungen dabei. Bei der IEEE VR 2018 in Reutlingen war er verantwortlich für die Organisation der Industrieausstellung. Ein besonderes Interesse liegt auf Fragestellungen zur Belebung Virtueller Welten und hier insbesondere die aktuelle Nutzung Digitaler Menschmodelle sowie Möglichkeiten der Gruppensimulationen in der Praxis. Seit 2017 ist er im erweiterten Lenkungskreis der Fachgruppe VR/AR der GI aktiv.

Hochschulfunktionen:
2008 – 2010 Studiendekan der Fakultät Informatik
2010 – 2018 Dekan der Fakultät Informatik
seit 2018 Studiendekan Masterprogramm Human-Centered Computing


Prof. Rolf Kruse

Im Lenkungskreis der GI-Fachgruppe „VR-AR“ bin ich seit 2004 Mitglied bzw. Fachexperte und war in den meisten Workshops als Gutachter und öfters auch als Chair, zuletzt für den Best-Paper-Award, engagiert. Das würde ich sehr gerne fortsetzen – der Austausch war immer sehr anregend und gemeinsam erreichen wir mehr. 

Schon während meines Studiums Ende der 1980er arbeitete ich beim Fraunhofer IGD Darmstadt an Virtual Reality-Projekten, u.a. mit Martin Göbel und Stefan Müller. Nach meinem Diplom 1994 war ich als Leiter der Abteilung "Stadt und Architektur" bei der Interaktiv-Agentur "Art+Com" in Berlin tätig, bis ich 1997 das "Labor für Mediale Architekturen" gründete und interaktive Erlebniswelten entwickelte. Von 2002 bis 2005 verantwortete ich als Geschäftsführer die Entwicklung des "Cybernarium - Edutainment Center" in Darmstadt. 

2008 folgten dann erste Lehrtätigkeiten; zunächst an der Hochschule Darmstadt bis ich 2012 als ordentlicher Professor für Digitale Medien und Gestaltung in der Fachrichtung „Angewandte Informatik“ an die FH Erfurt berufen wurde. Dort lehre und forsche ich neben Webtechnologien und Designthemen zu Immersiven Medien und Mixed Reality – aktuell mit dem Schwerpunkt „Immersive Learning“. In Thüringen organisiere ich seit 2017 die „Springschool Thüringen – Praxisnahe Medienkompetenz für Studierende“, das „VR-AR-Meetup Thüringen“ und seit kurzem auch Veranstaltungen im Verband „Games & XR Mitteldeutschland“. Im letzten Jahr war ich zudem Mitglied der Ad-hoc-Arbeitsgruppe „Lernarchitekturen“ des Hochschulforum Digitalisierung


Prof. Dr. Torsten Kuhlen

Torsten W. Kuhlen ist Professor für das Lehr- und Forschungsgebiet Virtuelle Realität und Immersive Visualisierung an der RWTH Aachen. Seine Forschungsinteressen umfassen alle Gebiete der VR, insbesondere die immersive Datenanalyse in wissenschaftlichen und technischen Anwendungen sowie das Design und die Evaluierung dreidimensionaler, multimodaler Benutzerschnittstellen. Torsten Kuhlen ist Ko-Autor von mehr als 250 wissenschaftlichen Beiträgen und fungierte als Paper Chair und General Chair mehrerer internationaler Konferenzen und Workshops zur Virtuellen Realität und Visualisierung. In der Fachgruppe VR/AR der Gesellschaft für Informatik engagiert er sich seit ihrer Gründung als Mitglied des Leitungsgremiums sowie sechs Jahre lang als deren Sprecher.


Prof. Dr. Thies Pfeiffer

Prof. Dr. Thies Pfeiffer lehrt an der Hochschule Emden/Leer das Fach Mensch-Maschine-Interaktion. Ein besonderer Fokus seiner Forschungsarbeiten liegt auf der multimodalen Interaktion, insbesondere mit Blicken, und auf Anwendungen von Mixed-Reality-Technologien in Training und Assistenz. Neben Lehre und Forschung hat Herr Pfeiffer auch Industrieerfahrung, insbesondere über das von ihm mit gegründete Unternehmen Raumtänzer, welches verschiedene Lösungen für Unternehmen und Hochschulen auf Basis von Augmented- und Virtual-Reality-Technologien anbietet.


Prof. Dr. Frank Steinicke

Frank Steinicke ist Professor für Informatik (insbesondere Mensch-Computer-Interaktion) am Fachbereich Informatik der Universität Hamburg und leitet den Fachbereich Informatik seit 2017. In seiner Forschung nutzt er die Fähigkeiten und Einschränkungen der menschlichen Wahrnehmung, Kognition und Motorik, um die Interaktion sowie die Erfahrung in dreidimensionalen virtuellen und erweiterten Realitäten zu reformieren. 

Frank Steinicke ist regelmäßig Diskussionsteilnehmer und Referent auf internationalen Kongressen aus dem Bereich Virtual / Augmented Reality und Mensch-Computer-Interaktion und außerdem in diversen Konferenzen im Programmkommittees vertreten. Er leitete die IEEE VR, welche die renommierteste wissenschaftliche Konferenz im Bereich VR/AR darstellt,  in den Jahren 2017 und 2018 als Programm-Chair.


Prof. Dr.-Ing. Benjamin Weyers

Benjamin Weyers leitetet seit Dezember 2018 die Professur für Human-Computer Interaction (eingerichtet als Juniorprofessur für praktische Informatik) an der Universität Trier. Zuvor war er seit 2013 als PostDoc in der Virtual Reality and Immersive Visualization Group an der RWTH Aachen University tätig. An der Universität Duisburg-Essen hat er Angewandte Informatik studiert und anschließend im Bereich der formalen Modellierung für die Entwicklung interaktiver Systeme promoviert (Diplom 2008, Promotion 2011). Seine primären Interessen in Forschung und Lehre liegen in der wissenschaftlichen Entwicklung und Untersuchung interaktiver Systeme mit dem spezifischen Fokus auf der Verwendung von Virtual und Augmented Reality Technologie in alltäglichen Arbeitskontexten und -umgebungen. Neben seiner Tätigkeit in Forschung und Lehre ist er aktiv als Gutachter für verschiedene Journale und Konferenzen tätig. Weiterhin ist er in die Organisation verschiedener wissenschaftlicher Workshops und Konferenzen involviert, sowie in Fachgruppen der Gesellschaft für Informatik sowie der International Federation of Information Processing (IFIP) engagiert. Weiterhin unterstützt er die Studienstiftung des deutschen Volkes als Gutachter in Auswahlverfahren. 


Prof. Dr.-Ing. Gabriel Zachmann

2012 - presentProfessor for Computer Graphics and Virtual Reality with University of Bremen
2010 , 2012Visiting Professor with Nanyang Technological University, Singapore
2005 - 2012Professor for Computer Graphics with Clausthal University
2003 - 2005

Head of the Junior Investigator's Group at University Bonn for the research topic "New, Intuitive Interaction Methods for Efficient, Next Generation Virtual Prototyping", funded by the DFG (German Research Foundation) within the "Aktionsplan für Informatik" framework (part of Emmy-Noether)

2001 - 2003PostDoc with Prof. Dr. Reinhard Klein, head of the computer graphics group at Bonn University
1994 - 2001Scientific researcher with the Fraunhofer Institute for Computer Graphics (FhG-IGD), Darmstadt, department for virtual reality and visualization
1994Research stay with the National Center for Supercomputing Applications (NCSA) in Urbana/Champaign, Illinois, USA


Research interests

In general: visual computing, computer graphics, virtual reality, computer vision, human-computer interaction.